Sie sind hier: Presse > Pressemitteilungen 2017

Zum »Tag gegen Lärm«

Mittwoch, 26. April, Tag gegen Lärm,
Aktionstag in der Messestadt Riem

 

als pdf hier

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Aktionstag ist in Vorbereitung und wir freuen uns auf die vielfältigen (fast alle kostenfreien) Angebote:


• Für alle Interessierten gibts auf dem Willy-Brandt-Platz Hörtests in dem Hörmobil der Firma Seifert. Die Messergebnisse werden mit den Besuchern besprochen.


In der KulturEtage kann man sich vielseitig informieren. Von einigen Initiativen sind Experten vor Ort, zu vielen Themen gibt es Infomaterial zum Mitnehmen, Experimente zum Ausprobieren, Bücher zum Blättern und kleine Geschenke:
• Für Lehrkräfte und Erzieherinnen geben wir Anregungen zur Gestaltung von Unterricht und Aktionstagen zum Thema Hören und Wissenswertes über Schall.
Wir stellen hier auch den Lärmkoffer vor, den die Deutsche Gesellschaft für Akustik für Schulen entwickelt hat. Dieser Lärmkoffer kann auch über den Gesundheitsladen München entliehen werden.
• Die Ausstellung „Radlhauptstadt München“ ist ein Beitrag zum leisen Verkehr, sie wird ergänzt durch Infos und Beratung zu Fuß- und Radlverkehr und zum autofreien Leben. Autofreie Projekte werden vorgestellt.
• Die Selbsthilfegruppe der Tinnitus-Liga stellt sich vor. Weitere Gruppen sind eingeladen.
• Für Kinder zwischen 0 und 10 Jahren bietet die Tanzpädagogin und Tanztherapeutin Brigitte Bergmann am Nachmittag Musik und Bewegung: „Was ich höre, bewegt mich.“ *
• Für Kinder und Erwachsene erzählt Barbara Greiner-Burkert um 15 Uhr Geschichten von Laut und Leise. *
* Für diese beiden Angebote bitten wir um Anmeldung unter Tel. 089-1891 3720 oder Email tag-gegen-laerm(at)gl-m.de

• Um 18 Uhr folgt ein Vortrag von Edith Feneis-Schuster von der BLWG-Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung. „Ein Hörgerät? – Lassen Sie sich informieren“
Sie geht auf viele Fragen von Betroffenen und Angehörigen ein:
Wie sag ich’s meinem Umfeld und wie wird es reagieren?
Was erwartet mich beim Hörakustiker?
Was muss ich bei der Auswahl beachten?
Sind teure Hörgeräte immer besser?
Welche Kosten werden übernommen?
Wie gestalte ich den Start ins neue Hören?
Die Referentin ist selbst schwerhörig und kennt das, was sie berichtet, aus eigener
Erfahrung.
• Um 19 Uhr beginnt ein weiterer Vortrag von HNO-Arzt Dr. Reichel: „Tinnitus - Therapiemöglichkeiten der Schulmedizin, der Naturheilkunde und der Homöopathie“
Jeder Vierte hat das Phänomen von unerklärlichen Ohrgeräuschen schon einmal wahrgenommen, meistens glücklicherweise nur vorübergehend. Tinnitus kann ein Warnsignal im körperlichen oder seelischen Bereich sein. Oft lassen sich die Ursachen beheben oder gut behandeln. In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Therapiemöglichkeiten die Schulmedizin, die Naturheilkunde und die Homöopathie bei einem Tinnitus bieten.
• Um 20 Uhr beschließt ein Film den Aktionstag. Er stellt die Verwicklungen, komischen und ernsten Situationen dar, wenn Hörende und Gehörlose zusammen ihr Leben meistern müssen. Eintritt 2.- Euro


Der »Tag gegen Lärm« steht unter der Schirmherrschaft
der Referentin für Gesundheit und Umwelt, Stephanie Jacobs


Für Rückfragen erreichen Sie uns unter
tag-gegen-laerm@gl-m.de oder
Tel. 089-1891 3720 (unregelmäßig, am besten Di und Do, 10 - 14 h)


Einen aktuellen Überblick über alle Veranstaltungen


Detaillierte Hinweise zu diesen Veranstaltungen